Bestattungshaus Fieber

“Plötzlich und unerwartet verstarb...”
“Nach langer, schwerer Krankheit müssen wir Abschied nehmen...”

Wenn ein lieber Angehöriger, ein Freund, ein Kind stirbt, stehen wir hilflos neben uns.

Was müssen wir jetzt machen? Wie geht es weiter? Wer hilft uns bei der Bewältigung des Schmerzes?

Der Tod gehört zum Leben, aber wir schieben ihn so lange wie möglich beiseite.
Wenn aber diese und alle damit in Zusammenhang stehenden Fragen beantwortet werden müssen, sind wir für Sie da.

Es ist unsere Arbeit, verstorbene Menschen zu bestatten, aber wir tun sie so, als wenn wir einen eigenen Angehörigen loslassen müssen.

Adresse & Kontakt

Bestattungshaus Fieber

Inhaber: André Schoenfeld
Am Schöps 68
02829 Markersdorf
Tel. 035829 60 278

Heilige-Grab-Straße 11
02828 Görlitz
Tel. 03581 310 927

eMail info@bestattungshaus-fieber.de
www.bestattungshaus-fieber.de

Abschied nehmen

Die letzte Möglichkeit, am offenen Sarg den Angehörigen zu sehen, wie er ruhig, wie schlafend, im Sarg liegt, sich von ihm zu verabschieden.

Das ist besonders dann wichtig, wenn der Tod unverhofft, unerwartet, durch einen Unfall eingetreten ist.

Wenn der Verstorben weit weg von der Heimat eingeschlafen ist und sich der Partner nicht vorstellen kann, daß er nicht mehr nach Hause kommt.

In unserem Haus bekommen die Angehörigen die Zeit und die Ruhe, die sie benötigen, um das Unfassbare zu begreifen.


Wir sind Hier. Um Ihnen zu Helfen. In jeder Art & Weise - Tag & Nacht